Tag 13 -weitere Besichtigungen in Pyongyang

An den beiden letzten Tagen hätte eigentlich der Ausflug zum Paektusan stattfinden sollen, der leider noch kurz vor Reiseantritt abgesagt wurde. So blieb noch etwas Zeit, die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt abzuklappern.
Zuerst besuchten wir das Spielfilmstudio. Der Führer berichtete, dass Kim Il-sung  23 mal und Kim Jong-il 711 mal dort weilten. Auf Nachfrage, wie oft sich Kim Jong-un seit seinem Amtsantritt 2012 dort blicken ließ, kam die doch etwas überraschende Antwort: nie.
Wir schlenderten unter dem ohrenbetäubenden Lärm der Zikaden noch ein wenig durch die verwaisten Filmkulissen und nutzten die Gunst der Stunde, abseits des Straßenverkehrs eines der allgegenwärtigen E-Bikes auszuprobieren.
Anschließend ging es unter die Erde zur Fahrt mit verschiedenen U-Bahnen – darunter auch einigen alten Berliner Bekannten – im sehr überschaubaren U-Bahn-Netz der Hauptstadt. Ewig lange Rolltreppenfahrten und imposante pieksaubere Bahnhöfe blieben im Gedächtnis.
Dem Untergrund entstiegen wir wieder am Triumphbogen, von dem aus man einen interessanten Rundumblick genießen konnte.

00:00 – 00:41 – Fahrt zum Filmstudio
00:42 – 06:55 – Filmstudio
06.56 – 07:06 – Arirang-Training
07:07 – 10:41 – in der U-Bahn
10:42 – 14:16 – Triumphbogen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s