Abschied und Ankunft

Heute hieß es Abschied von Korea(Nord) nehmen und in Korea(Süd) ankommen. Der Abschied viel uns nicht als zu schwer, obwohl der letzte Tag in Nordkorea vergnügsam war: Maleika’s Highlight ein Rundflug im Ultraleichtflugzeug über Pyongyang und Niko’s nachmittags das Rutschen im prallgefüllten Rutschenparadies (sein Kopfsprung mit wehendem Bart vom 5m Turm fand bei den Koreanern ebenfalls tosenden Beifall🙂)

Heute hatten wir ein unerwartet unkompliziertes Ein-, Aus-, Ein- und Ausreiseprogramm, wurden bei unserem ersten Rundgang ums Hotel von netten Südkoreanern zu einem BierBierMix-Getränk und Schnippelwurst eingeladen und haben im Hotel von einem netten Hamburger auch schon die wesentlichen Info’s zur Unicon und Fotos der Mondfinsternis, die wir verpaßt haben, bekommen.

Jetzt hat Niko die Einräder zusammengeschraubt und es geht ab ins Bett!

Ein Kommentar zu „Abschied und Ankunft

  1. Und vielen Dank an Franzi, die während unserer Internetabstinenz in NK unsere kryptischen Mails in Blogbeiträge verwandelt hat. Und falls ihr euch gewundert habt, dass die Kommentare nicht sofort sichtbar waren – Ich hatte leider vergessen, die Benachrichtigungen über Blogaktivitäten auch an sie umzuleiten, so dass wir die Kommentare erst jetzt freischalten konnten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s