Tag 4

Der vierte Tag begann mit dem Besuch der Ryongmun-Grotte. Dort erlebten wir beim Betrachten der vielen teilweise skurrilen naturgeschaffenen, prächtig illuminierten Kalksteingebilde auch einen nicht unerwarteten Stromausfall, der uns aber nicht weiter störte, da wir ja mit Taschenlampen und Smartphone Leuchten ausgestattet waren. Später besichtigten wir Kim Il Sungs Hauptquartier während des Korea-Krieges. Das Ganze … Weiterlesen Tag 4

Kimchi und vieles mehr… Essen in Korea

The Etwas, was wir in Nordkorea nicht zu Gesicht bekommen haben sind..... Speisekarten, denn Essen auswählen durften wir nie ...leider, denn wir bekamen manchmal Essen, welches europäisch sein sollte, aber eben nicht so schmeckte.  Das koreanische Essen, was wir gekostet haben, hat uns, bis auf eine Ausnahme, geschmeckt. Es war in den Regionen in denen … Weiterlesen Kimchi und vieles mehr… Essen in Korea

Tag 3 – touristische Aktivitäten

Diesen Tag verbrachten wir im Mjohjang-Gebirge. Auf dem Programm standen der Besuch der Freundschaftsausstellung und des Pohyon-Tempels sowie eine Wanderung zum Zwillingswasserfall mit Badeoption. Ganz zu Anfang gab es wieder einige Ausführungen von Herrn Kim. Nebenbei - manche seiner Wortschöpfungen halte ich für durchaus würdig, in die deutsche Sprache übernommen zu werden. Besonders das mitunter … Weiterlesen Tag 3 – touristische Aktivitäten

Tag 3 – Herr Kim erklärt uns Nordkorea (Teil 1)

Herr Kim, unser deutschsprachiger Reiseleiter, ist über 60 und noch fit wie ein Turnschuh. Wenn wir es richtig verstanden haben, ist Herr Kim darüber hinaus auch Chef aller deutschsprachigen nordkoreanischen Guides und kommt immer dann zum Einsatz, wenn es Reisegruppen gibt, die irgendwelche Besonderheiten aufweisen. Und das waren wir in doppelter Hinsicht. Nicht nur dass … Weiterlesen Tag 3 – Herr Kim erklärt uns Nordkorea (Teil 1)

Video der ersten 2 Tage: Pyongyang per Bus, zu Fuß und erradelt mit dem Einrad

Das Video gibt einen guten Eindruck von Nordkoreas Hauptstadt wieder.... und täuscht in einem Punkte: Auch wen der Himmel am ersten Tag bedeckt war, hatten wir keinen Regen ( es soll aber die Tage davor geregnet haben) und es war schwül heiss mit Temperaturen weit über 30 Grad. Der Norden Koreas ist im Vergleich zu … Weiterlesen Video der ersten 2 Tage: Pyongyang per Bus, zu Fuß und erradelt mit dem Einrad

Kurioses, offene Fragen und Nachdenkliches

Kurioses fanden wir mehr im Norden als im Süden, einfach weil für uns dort doch mehr fremd angemutet hat, als im Süden. Das ist zum einem der fast religiöse Führerkult, der z.B. in der StaatsBlumenschau mit Pflichtfoto sehr seltsam wirkt, aber in den karaokegesungenen Liedern mit Lebensfreude vorgetragen wird. Es schien, als ob in fast … Weiterlesen Kurioses, offene Fragen und Nachdenkliches